Spanien – du hast mich!

Bisher ging es die Französische Westküste entlang Richtung Spanien. Ich habe tausend Erlebnisse und Eindrücke sammeln können und bisher gab es nur Sonne, Sonne, Sonne! Es könnte quasi nicht besser laufen 🙂 Die Westküste Frankreichs eignet sich auf jeden Fall hervorragend zum Surfen, wie meine beiden „Travelmates“ feststellen konnten! Ich bin ja noch nicht so der Wellenbegeisterte Mensch (aufgrund einer sehr blöden Erfahrung), habe mich aber auch mal auf einem Surfboard versucht, und es macht tatsächlich wirklich viel Spaß, auch wenn man sich am Anfang eben damit abfinden muss literweise Wasser zu schlucken, wenn man nicht gerade ein Naturtalent im Surfen ist. 😀 Einmal hat sich sogar eine Robbe versuchen wollen und sich doch tatsächlich einfach auf meinen Kumpel drauf geworfen, während er entspannt auf dem
Board lag 😀 Das war der Schock seines Lebens und schlussendlich wollte die Robbe einfach nicht vom Board runter und er musste sie bis an den Strand ziehen – sehr zur Freude aller Badegäste, die sich dann eben nur für die Robbe interessierten und weniger für meinen Kumpel 😉

Nun sind wir aber mittlerweile in Spanien gelandet und ja, ich liebe es! Ich habe quasi einen potentiellen, zukünftigen Heimatort gefunden. Unser erster Stopp in Spanien war St. Sebastian und in diese Stadt habe ich mich absolut verliebt. Ich kann nicht mal genau sagen warum. Sie hat einfach irgendwas. Das Flair, das Meer, die Menschen, alles hat mich irgendwie verzaubert. Als wäre das Leben dort viel einfacher. Einen kleinen Halt machten wir auch in Barcelona, wo wir mit dem Zug hin fuhren. Unser Auto hatten wir außerhalb abgestellt, da uns gesagt wurde das in der Stadt gern mal Fahrzeuge aufgebrochen werden und das war uns, mit Kamera, Laptop, Handys, Geld und alles was eben so drin liegt, einfach zu riskant. Das Auto war ja quasi unser Zuhause!

Schließlich setzen wir unsere Reise fort Richtung Monaco, wo wir uns natürlich nicht mal einen Kugelschreiber leisten können! Aber das Schwimmen im Meer ist ja zum Glück umsonst und natürlich ist es auch mal spannend, die High Society Gegend zu erkunden. Überall Yachten und schicke Autos und Kleider im Schaufenster, von denen ich natürlich nur träumen kann! Aber eigentlich bin ich momentan auch so glücklich, dass ich diese ganzen materiellen Dinge gar nicht brauche. Ich genieße einfach, dass alles sehen und erleben zu können .. und unsere Weiterfahrt Richtung Italien!

 

Alle Wege führen nach Rom.

Ein Kommentar zu „Spanien – du hast mich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s