One day in DUBAI!

Ganz früh am Morgen nach unserem leckeren Hotelfrühstück machten wir uns auf dem Weg nach Dubai. Ein Hoch auf die Offline Karten die man sich vorher am Smartphone runterladen konnte 😉 Unser erstes Ziel war Palm Island, die künstlich angelegten Palmeninseln in Dubai. Mit dem Hubschrauber wäre das natürlich cooler gewesen, aber bei Europcar konnten wir uns ja nur ein Auto ausleihen ;D ..

Weiter ging es dann zu einem Hotel, in dem wir wohl niemals schlafen werden, dem Burj Al Arab – SIEBEN STERNE HOTEL! Ich hätte es mir gern von Innen mal angeschaut, aber dafür hätten wir uns dort im Restaurant einen Tisch buchen müssen und etwas essen und trinken und das wäre bei einem Stück Kuchen und einem Kaffee schon bei 50 Euro gewesen und da dachte ich dann doch – nein, danke 🙂 Aber auch von außen sieht das hohe Gebäude mit dem Segelförmigen Bau ja schon besonders aus, weswegen wir dann so auch zufrieden waren! Man muss es ja nur mal gesehen haben, wenn man schon in Dubai ist! Einen Parkplatz zu finden war in Dubai übrigens gar nicht schwer. Die normalen Parkplätze außerhalb waren eigentlich sehr preiswert und anschließend parkten wir im Parkhaus der Dubai Mall, was sogar kostenlos war für den gesamten Tag! Ein Auto zu mieten war also die absolut beste Entscheidung.

Die Dubai Mall ist natürlich auch wahnsinnig beeindruckend. Neben einem riesigen Aquarium, mit Haien und Rochen, gibt es sogar eine Schlittschuhbahn im Gebäude! Hier gibt es von Gucci über Rolex bis Louis Vittons einfach alles! Aber natürlich viel zu teuer für uns! Sogar Kinderschuhe kosten hier ab 500 Euro aufwärts. Also liefen wir einfach quer durch die Mall, die soooo riesig war, das man es kaum an einem Tag schaffte alles zu sehen! Wir hatten einfach nur Spaß die Läden zu durchstöbern, das Aquarium zu bewundern und uns mal einen Leckerbissen zu gönnen! Man muss gar nichts kaufen,
die Mall zu sehen ist eigentlich schon eine Sehenswürdigkeit an sich.

Wir hatten aber noch Tickets für den Burj Khalifa und der Eingang war glücklicherweise direkt unten in der Mall. 16 Uhr müssten wir unsere Karten abholen. Wir hatten nämlich extra Tickets für Abends geholt, weil am Morgen meistens Nebel aufsteigt und somit die Aussicht zerstört wäre! Auf den Burj Khalifa waren wir auch besonders gespannt, immerhin ist dieser Turm das höchste Bauwerk der Welt mit 828 Metern. In nur 55 Sekunden waren wir mit dem Fahrstuhl in der 124. Etage! Diese Etage wird „At the Top“ genannt, dafür war auch unser Ticket. Die 125. Etage war die höchste in die wir konnten. Es gibt auch noch Tickets für die 148. Etage, das wären 555 Meter. Dafür hatten wir leider das Ticket nicht und es hätte auch wesentlich mehr gekostet! Uns hat aber dann der Ausblick auch von der 125. gereicht. Aufgrund der restlichen Hochhäuser in Dubai wirkte es gar nicht so wahnsinnig hoch, aber wenn man sich nur auf die Straßen und Autos konzentrierte erkannte man schon wie weit man doch wirklich über dem Erdboden war! Im Burj Khalifa konnte man noch ein paar Souvenirs shoppen, sich gemütlich an die Fenster setzen und die Aussicht genießen und tausend Fotos schießen, wie die Sonne hinter der Stadt untergeht. Einen Blick hatte man auch auf die Dubai Fountain, die ab 18 Uhr alle losgingen. Das wollten wir aber lieber nochmal von unten sehen, weswegen wir später auch nochmal vor die Mall ans Wasser liefen. Auch hier hat Dubai wieder den 1. Platz abgestaubt, denn die Wasserspiele sind ebenso die größten der Welt. Sie befinden sich am Burj Lake, direkt unter dem Burj Khalifa. Man kann auch eine Bootsfahrt buchen und sieht die Wasserspiele dann direkt aus nächster Nähe, aber eigentlich ergattert man vor der Mall auch immer einen guten Platz 🙂 Alle 30 Minuten starten die Fontänen und spielen solange, wie das dazugehörige Lied dauert. Das „tanzen“ der Wasserfontänen wechselt ständig, genau wie die Musik. Auch der Burj Khalifa selbst fängt immer mal mit Musik an zu leuchten, was ebenfalls ein besonderes Schauspiel ist! Die Fontänen spritzen so hoch, man glaubt es kaum, und es wirkt wirklich neben der Musik wie ein Tanz. Mit den Hochhäusern und den tausend Lichtern herum, und die Aussicht auf den Burj Khalifa wirkt alles sehr romantisch und wie aus einem Film! Das sollte man auf keinen Fall verpassen und ist ebenfalls ein perfekter Abschluss des Dubai Tages gewesen!

 

Veröffentlicht in Asien

5 Kommentare zu „One day in DUBAI!

  1. Wir sind in Dubai sogar mit dem Boot während den Wasserspielen gefahren. 🙂 Aber ehrlich gesagt war ich gar nicht mal so begeistert von Dubai und kann Abu Dhabi mehr empfehlen.
    Super Blog und liebe Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Hui, da habt ihr an einem Tag ja doch einiges gesehen. Wir waren damals eine ganze Woche dort, danach bist du aber völlig platt von den ganzen Superlativen. Iwie haben die alle einen an der Murmel da unten mit ihrem Reichtum den sie zur Schau stellen. Ist „Mal“ ganz nett, aber dauerhaft braucht man sowas iwie auch nicht. Klasse Artikel jedenfalls.

    Gefällt mir

    1. Ja wir waren auch echt fertig. Allein das durchlaufen der Mall ähnelt ja schon einem Marathon 😀 aber ja, ich fand es spannend das alles zu sehen.. Aber nochmal müsste ich es Mir in den nächsten Jahren nicht anschauen 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s