Lesestoff für Weltenbummler

In Gedanken geht man barfuß am Strand spazieren, nebenher watschelt der
Pinguin. Oder man spürt geradezu den Wind im Gesicht, während man gedanklich auf den Dächern in Havanna steht. Man ist Teil der unglaublichsten, romantischsten Liebesgeschichte mitten in Kambodscha, oder begleitet acht
Pfoten, von Gran Canaria aus, tausende Kilometer weiter. Man träumt sich auf
den Kontinent, voll von Spinnen, Schlangen und hüpfenden Beuteltieren und
erlebt unzählige Abenteuer gemeinsam mit Bill Bryson, oder geht auf aufregende Safari-Touren mit Gesa Neitzel!

Und das alles, obwohl man nur auf der Fensterbank in der Stadt sitzt. Das ist gar kein Meeresrauschen, sondern die Straßenbahn die vorbei fährt. Es gibt eben Zeiten, da ist man nicht mit Rucksack unterwegs, so gern man sich auch wieder weg beamen würde. Ich bin leider keine nonstop-Reisende, noch nicht! Und es kommt nicht allzu selten vor, dass ich mein Stadtleben gerne für immer hinter mir lassen würde. Aber ich arbeite schon daran! Was es mir in solchen Zeiten aber leichter macht sind solch wundervolle Bücher, die von fernen Ländern, spannenden Abenteuern und unfassbaren Reiseerlebnissen berichten! Das Fernweh kitzelt dann nur noch mehr und man ist inspiriert von tausenden, neune Orten, die man sehen will und was man allgemein noch alles erleben möchte! Es gibt nichts schöneres um abzuschalten und sich die ferne Welt in die kleine Einraumwohnung zu holen, in der
ich lebe.

Deshalb will ich euch meine allerliebsten Bücher kurz ans Herz legen,
die meine Weltenbummlerseele absolut inspiriert haben!

1. Frühstück mit Kängurus
Das war tatsächlich das erste Reisebuch was ich gelesen habe. Ich hatte es mir damals gekauft, da ich vorhatte nach Australien zu reisen, direkt nach meinem Abitur. Ich war sehr aufgeregt und mir war anfangs nicht mehr wirklich bewusst, ob ich das richtige tue. Aber Bill Bryson berichtet so unglaublich amüsant über diesen wundervollen Kontinent, dass meine Zweifel schnell verflogen sind. Diesem Buch fehlt es definitiv nicht an Witz, auch nicht an Historik und schon gar nicht an spannenden Anekdoten! Einfach das perfekte Buch, um sich für Australien begeistern zu lassen!

dav
Frühstück mit Kängurus – Bill Bryson

2. Ziemlich beste Pfoten
Wer mich kennt, der weiß wie sehr ich Tiere liebe. Wahrscheinlich hat mir meine Mama deshalb dieses Buch geschenkt. Ich gestehe, ich habe es am Anfang monatelang nicht angerührt, weil ich glaubte es sei langweilig (warum auch immer). Aber irgendwann hab ich es dann doch mal zur Hand genommen und angefangen zu lesen und ich konnte einfach nicht mehr aufhören! Die kleine Hündin Bonny verschwindet im Gran Canaria Urlaub spurlos und taucht, nachdem schon alle Hoffnung verloren schien, tausende Kilometer weiter weg wieder auf – aber nicht etwa allein! Der Besitzer rekonstruierte durch unfassbare Recherche die Abenteuer dieser kleinen Vierbeiner und es ist wirklich absolut witzig und kaum zu glauben, was die Beiden alles erlebt haben. Für reisende Tierliebhaber ein absolutes MUSS an Literatur, meiner Meinung nach!

dav
Ziemlich beste Pfoten – Christos Yiannopoulos

3. JourneyMan
Wer kennt nicht den Spruch „ohne Geld um die Welt“? Und wer traut sich wirklich, mit nur ein paar Euros loszuziehen? Fabian Körner! Der Kerl hat tatsächlich nur 255 Euro auf dem Konto, schnappt sich seinen Rucksack und zieht los! Ein Held! Und seine Erlebnisse unterwegs sind auch nicht ohne! In zwei Jahren und zwei Monaten, unterwegs in über 60 Orten, hat sich da aber auch einiges angesammelt, was man erzählen kann! Aber ich will ja nicht zu viel verraten – lest selbst!

dav
Journeyman – Fabian Sixtus Körner

4. Wohin du auch gehst
Mädchen lieben natürlich Romantik. Da bin ich ja auch oft sehr kitschig veranlagt. Umso schöner finde ich es, wenn es eine Liebesgeschichte von unterwegs ist. Aber auch Liebesgeschichten haben manchmal eine gewisse Tragik, genau wie die Geschichte von Benjamin und Sreykeo, die sich in Kambodscha kennen und lieben gelernt haben. Denn Sreykeo’s Diagnose lautet HIV-Positiv und ich habe im Buch absolut mitgefiebert, wie es für das Paar weitergehen würde ..

dav
Wohin du auch gehst – Benjamin Prüfer

5. Der Pinguin meines Lebens
Liebe nach der ersten Seite. Dieses Buch habe ich geradezu verschlungen!
Schon wieder etwas für Tierliebhaber. Und noch dazu ein Pinguin! Ich LIEBE
Pinguine! Mit 21 Jahren reist Tom nach Südamerika. Auf der Suche nach dem ganz großen Abenteuer. Das dieses Abenteuer einen Pinguin beinhaltet, damit hatte er sicherlich nicht gerechnet. Umso schöner berichtet er von dieser ungewöhnlichen Freundschaft, die völlig unvorhergesehen in sein Leben trat und auch nicht wieder weggehen wollte! Ein wirklich wundervolles Buch, geschrieben mit so viel Gefühl, Witz und traurig-schönen Anekdoten. Ich liebe es.

dav
Der Pinguin meines Lebens – Tom Michell

 

6. Frühstück mit Elefanten
Seit kurzem mein absolutes Lieblingsbuch, da ich mich mit der Autorin nur allzu
oft vergleichen kann. Gesa Neitzel, die sich ebenfalls so oft fehl am Platz fühlt
mitten in der Stadt. Doch schlussendlich wagt sie es und landet schließlich mitten in Afrika, wo sie sich schließlich zur Rangerin ausbilden lassen will. Das diese Arbeit spannend wird kann sich ja wohl jeder denken! Kein Internet, kein Badezimmer, keine Privatsphäre – der Horror unserer Generation schlecht hin. Dafür gibt es Zebras, Löwen, Elefanten und Skorpione und von diesen Begegnungen berichtet die Autorin und hat eine Schreibweise, die ich wirklich ganz wundervoll fand. Als liest man die Briefe einer guten Freundin. Ich konnte mich oft in ihre Lage versetzen und teile ihre Liebe für dieses aufregende Leben nur zu gut. Ich wollte früher immer Rangerin werden! Ein wirklich inspirierendes Buch, das oft zum Nachdenken anregt und für eine ordentliche Portion Fernweh sorgt!

dav
Frühstück mit Elefanten – Gesa Neitzel

 

Ich hoffe euch inspirieren meine Buchempfehlungen und ihr seid ebenso zufrieden mit dem Lesestoff wie ich es war/bin. Einfach mal entspannen, Tee trinken und lesen, lesen, lesen, bis man in einer ganz anderen Welt gelandet ist. Das ist wie Urlaub für die Seele, ohne das man erst weit weg fliegen muss!

„Wherever I am, if I’ve got a book with me, I have a place I can go and be happy.“
-J.K.Rowling-

3 Kommentare zu „Lesestoff für Weltenbummler

  1. Journey Man klingt sehr interessant. Wir haben extreme Probleme unseren Weltreise-Wunsch zu finanzieren, haben selbst auch kaum Rücklagen (dürfen wir gesetzlich auch nicht besitzen). Mal gucken, ob ich das Buch in einem Buchladen finde

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s